Unser Hygiene-Konzept (Stand: Oktober 2020)

Liebe Gäste und Freunde des Hotel am Regenbogen,

Damit sich unsere Gäste und Mitarbeiter sicher fühlen, haben wir - in Anlehnung an die amtlichen Vorgaben - individuelle Hygienerichtlinien entwickelt, an die wir uns alle halten müssen.

Allgemeine Hygieneanforderungen

 Mindestabstand 1,5 m wahren

 Abstände auf Laufflächen und im Toilettenbereich einhalten 

 Bei Krankheitsanzeichen auf einen Besuch verzichten

 Beim Betreten des Betriebes und bei Bewegungen im Gebäude Mund-Nase-Maske tragen, ausgenommen am Tisch

 Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen

 Kontaktbeschränkungen beachten

 Nies- und Hustenetikette wahren

Gastronomie

  • Wir werden alle Kontaktflächen im Hotel und Restaurant regelmässig desinfizieren.
  • Im Eingangsbereich zum Restaurant ist Desinfektionsmittel für Sie bereitgestellt.
  • Unsere Mitarbeiter tragen einen Mund-Nasen-Schutz in allen öffentlichen Bereichen. Wir bitten Sie, den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten und auf Körperkontakt und Händeschütteln zu verzichten.
  • Einfach hinsetzten, und Platz suchen… ist leider nicht möglich.  Wir bitten um Reservierung / Anmeldung. Wir werden Sie an Ihren Tisch begleitet. Bitte behalten Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz auf dem Weg zum Tisch und wieder zurück an.  Je nach Gästeanzahl werden wir auch den Bereich der Galerie (erste Etage) für Sie vorbereiten). Am Tisch selbst dürfen Sie den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.
  • Dem Datenschutz zum Trotz sind wir auf Anordnung zur Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten angehalten, von jedem Restaurant-Gast die Kontaktdaten zu erheben. Bitte füllen Sie das Formular entsprechend aus. Wir garantieren Ihnen, dass wir die Daten – sofern Sie uns eine weitere, eigene Verwendung nicht erlauben – nach einem Monat datensicher entsorgen.
  • Damit wir den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten können, wurde der Abstand der Tische auf der Terrasse und in der Handwerksmeisterei angepasst.
  • Die Türen werden nach Möglichkeit offengehalten, um die Belüftung und den Frischluftaustausch zu gewährleisten.
  • Sie erhalten eine eine persönliche Einmal-Speisekarte.
  • Bitte bezahlen Sie – nach Möglichkeit – kontaktlos.
  • Waren Sie bitte die Nies- und Hustenetikette.

Tagungen, Seminar, Versammlungen, Familienfeiern

„Veranstaltungen, wie insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern und Vereins- und Parteisitzungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden, sind gegenwärtig mit bis zu 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen oder bis zu 200 Teilnehmern unter freiem Himmel zulässig“  (§ 5 Abs. 2 Satz 1 der 7. BayIfSMV). Detail-Infos finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/10/checkliste_zu_bayiifsmv_konsolidiert.pdf.

Tagungen und Seminare können somit derzeit wieder durchgeführt werden. Die Tische sind im Seminarbereich so gestellt, dass der Mindestabstand zum nächsten Gast gewahrt ist. Darüber hinaus können derzeit 10 Personen unterschiedlicher Haushalte an einem Tisch sitzen, sofern der Abstand zum nächsten Tisch 1,5 m beträgt. Außerdem gilt:

  • Auf dem Weg zum Tisch, zur Toilette oder „nach draußen“ ist der Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Der Abstand zum Referenten soll 2 m betragen, wenn sich der Referent unter die Tagungs- und Seminargäste „mischt“, muss dieser den Mundschutz tragen.
  • Bei Kaffeepausen ist darauf zu achten. dass sich die Gäste vor dem Bedienen die Hände desinfizieren.
  • Für das regelmäßige durchlüften der Räume ist der Trainer/Referent verantwortlich.
  • Die allgemeinen Hygienerichtlinien sind auch hier zu beachten.
  • Ein Teilnehmerliste ist zwingend dem Hotel zu geben; oder das Hotel fragt mit einer eigenen Anwesenheitsliste nach Namen und Telefonnummer.

Familienfeiern sind somit derzeit auch bis zu einer Größe von 100 Personen erlaubt. Auch hier gilt:

  • Auf dem Weg zur Toilette, zum Tisch und „nach draußen“ ist zwingend der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Das Hotel oder der Veranstalter sind gehalten, eine Anwesenheitslist mit Namen und Telefonnummer zu erstellen.

Frühstück

  • Ab sofort können Sie sich wieder an unserem Frühstücksbüffet bedienen - in leicht modifizierter Form. D.h. wir bieten aus hygienischen Gründen mehr einzelverpackte Produkte an, und bitten Sie, nur das anzufassen, was Sie auch wirklich verzehren wollen.
  • Am Büffet dürfen sich zeitgleich maximal zwei Personen bedienen.
  • Der Abstand von 1,50 m ist einzuhalten.
  • Vor der „Schlacht ums Büffet“ stehen Hände desinfizieren und Einmalhandschuhe anziehen.
  • Sie können bis 9:30 Uhr Frühstücken.
  • Eine Plexiglasscheibe schützt die darunter liegenden Lebensmittel vor Aerosolen.

Hotel

  • Plexiglasscheiben als Spuckschutz wurden an der Rezeption installiert.
  • Jedes Hotelzimmer wird nach strengen Auflagen gereinigt und desinfiziert.
  • Gäste, die aus sogenannten „Corona-Hot-Spots“ kommen, dürfen wir nur beherbergen, wenn Sie aus einem „wichtigen Grund“ anreisen und einen negativen Corona-Test vorlegen können, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ob das auf Sie zutrifft, erfahren Sie hier: https://www.darfichrein.de/dir/dashboard/covid-19.
  • Unsere Zimmermädchen arbeiten mit Einweghandschuhen, die regelmäßig desinfiziert oder ausgetauscht werden können.
  • Putzlappen werden nach jedem Zimmer ausgetauscht.
  • Saubere und schmutzige Wäsche wird konsequent voneinander getrennt gelagert.

Unsere Mitarbeiter

  • Unsere Mitarbeiter sind alle entsprechend den Richtlinien unterrichtet und bemüht, Ihnen den Aufenthalt trotz der ganzen Einschränkungen so angenehme wie möglich zu gestalten.  Wir werden unsere Richtlinien täglich auf den Prüfstand stellen.
  • Die Persönliche Hygiene, gegenseitige „auf-einander-achten“ und „auf-sich-selbst-achten“ werden die nächste Zeit sicherlich unseren Arbeitsalltag prägen. Jeder Mitarbeiter ist angewiesen, täglich in sich hinein zuhören, ob er sich gesund fühlt.

BITTE BEACHTEN SIE:
Diese Hygienerichtlinien dienen Ihrem Schutz und dem Schutz unserer Mitarbeiter. Ferne dienen sie dazu, die Pandemie die nach wie vor die Welt in Atem hält einzudämmen. Ein sehr umfangreicher, von der Regierung aufgelegter Busgeldkatalog wurde inzwischen aufgelegt und die möglichen Busgelder liegen im Bereich von 250 € bis 25.000 €.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – vor allem was das Tragen des Mund- und Nasenschutzes anbelangt,  keine Kompromisse eingehen gehen können und jederzeit von unserem Hausrecht Gebrauch machen werden!

All diese Maßnahmen dienen einzig dem Zweck, die weitere Ausbreitung des Virus zu dezimieren. Helfen Sie uns dabei!

…. und bleiben Sie gesund!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.